schöpferisch kreativ sein

 

Ich bin eigentlich jemand, die sich nicht gern verläuft und schon lange nicht im Wald. Ich liebe es im Wald spazieren zu gehen, aber meistens auf ausgetreten Pfaden, falls ich nicht jemanden dabei habe, der mich begleitet und mir neue Wege zeigt.

Am Sonntag war ich allein im Wald und habe ganz gegen meine Gewohnheit einen neuen Weg ausprobiert und mich prompt verlaufen. Ich bin dann über Stock und Zeige wieder zurück auf den alten Pfad. Aber es war irgendwie ein erhebendes Gefühl der Stärke für mich, dass ich mich getraut hatte und auch wieder raus gekommen bin, ohne allzu viel Kratzer. Mir sind dann einige Gedanken gekommen, dass dieses Erlebnis ganz viel mit Kreativität und Kunst machen zu tun hat.

1. Was heißt das eigentlich sich verlaufen?

Du kannst Dich nur verlaufen, wenn Du mal einen anderen Weg ausprobierst und was Neues machst, das gilt im Wald wie im Leben. Dann bist Du ein Risiko eingegangen und hast Dich in eine Situation begeben, die Du eventuell nicht genau kontrollieren kannst. Genau dies brauchst Du, wenn Du künstlerisch arbeiten willst. Du gehst ein Risiko ein, indem Du mal was Neues ausprobierst: eine neue Technik, ein Dir unvertrautes Material usw. In Wirklichkeit ist das Risiko begrenzt, denn was kann schon passieren. Es funktioniert nicht auf Anhieb, Du hast zwar ein bisschen Zeit und auch Material investiert, aber das hat Dich vielleicht irgendwo anders hingebracht. Du hast mit Sicherheit aus dieser Erfahrung gelernt. Vielleicht hat es Dir auch wirklich etwas Neues geschenkt.

2. Was lernst Du dabei?

Wenn ich was mir Unbekanntes ausprobiere, dann habe ich die Chance auch was Neues zu lernen und zu kreieren. Es ist doch nichts langweiliger als immer nur dasselbe zu machen.  Du bekommst eine neue Inspiration, wahrscheinlich nicht nur eine. Es öffnet sich ein neues Feld der Möglichkeiten. Du bekommst richtig Lust da weiter zu machen, weil Du es wissen willst.

Hier ein konkretes Beispiel: Du hast immer in einem bestimmten Format gemalt. Ich schlage Dir vor das Format mal radikal zu wechseln, von ganz klein zu ganz groß. Jeder Formate Wechsel bringt erstmal Unsicherheit und ist was Neues, Unbekanntes. Aber jedes Format fordert auch eine unterschiedliche Herangehensweise. Das kann erst frustrierend dann aber sehr beglückend sein. Z. B. ein großes Format braucht mehr Vorbereitung. Du musst Dir etwas genauer überlegen, was Du eigentlich machen willst. Du musst Dir das Material besorgen und den Raum organisieren, dass Du wirklich groß arbeiten kannst. Auch wenn Du Miniatur mäßig malen willst, brauchst Du vielleicht einen super kleinen Pinsel. Aber der Aufwand lohnt sich, Du wirst anschließend vielleicht etwas geschaffen haben, was Du Dir nie zugetraut hättest.

3. Neues ausprobieren und alte Pfade verlassen

Etwas Neues auszuprobieren heißt auch die Kontrolle fallen zu lassen über das, was Du kannst.

Wieder ein Beispiel: Du hast eine Technik gelernt, die für Dich sehr gut funktioniert .z.B. In einer bestimmten Art und Weise zu spachteln. Du bist ganz stolz drauf, dass Du das kannst und hast auch eine gewisse Virtuosität darin entwickelt. Aber nach dem 10. oder 20. Bild merkst Du, Deine Bilder sehen alle ein bisschen gleich aus. Dann wird es Zeit was Neues auszuprobieren. In dem Moment, wo Du eine neue Technik machst z. B. mit fliesenden Farben, hast Du erstmal nicht wirklich die Kontrolle über diese Technik. Die Farben fließen einfach in einander. Das kann Dich zu Anfang etwas verstören aber nach und nach, wirst Du das in den Griff bekommen und irgendwann bist Du auch in der Lage diese Technik vielleicht mit Deiner anderen Technik zu kombinieren.

4. Wie spielen und Neugier Deiner künstlerischen Schöpferkraft hilft?

 

Deine kleines kreatives innere Kind und Deine Künstlerseele lieben es zu spielen. Kinder haben die Eigenschaft, bestimmte Spiel immer wieder zu wiederholen. Dann ganz plötzlich ist ein anderes Spiel interessant oder das Spiel wird abgewandelt. So entwickeln sie sich weiter. Damit Du beflügelt wirst, in Deiner Fantasie und in Deiner Kreativität, brauchst Du Abwechslung und nicht unbedingt Routinen. Routinen sind gut, um Sachen schnell und effizient zu erledigen. Wenn Du aber anfängst, wieder zu spielen, darfst Du Kreiseln, Umwege machen und Dich auch verlaufen. Beim Spielen brauchst Du nicht effizient zu sein, Du kannst Dich darin verlieren. So entdeckst Du Neuland. Für Deinen kreativen Prozess ist es immens wichtig, Dir diesen Raum zu nehmen. Denn nur so kann Deine Kreativität wachsen, blühen und gedeihen. Es gibt einen sehr schönen Artikel in der Huffingtonpost, warum neugierige Menschen kreativer sind. Die Neugierde ist es nämlich, was uns zum Verlaufen bringt, wir wollen wissen, wie der Weg weiter geht, dieser neue interessante Weg. Es gibt auch einen anderen Blogartikel dazu: Warum sind neugierige Menschen kreativer

5. Wie kann ich Dir helfen zu Deiner kreativen Schöpferkraft zu finden, wenn Du Dich verlaufen hast?

Ich verlaufe mich zwar nicht so gern im Wald, aber in meiner Kunst habe ich schon viele Umwege gemacht. Deshalb kann ich Dich gut begleiten beim Ausprobieren von neuen Wegen. Meine Ferienkurse hier in Italien sind darauf angelegt, Dir neue Wege zu zeigen. Ich biete mit Absicht keinen Mal-, Bildhauerkurs oder ähnliches an. Ich möchte Dich gern mit auf eine Reise ins unbekannte Land nehmen. Auf dieser Reise kannst Du einiges entdecken, was du schon kennst aber in neuen Schattierungen und Ausführungen. Konkret heißt das, ich gebe eine Reihe von Impulsen auch mit neuen für Dich unbekannten Materialien. Wenn Du von der Malerei kommst, arbeitest du ein bisschen auch dreidimensional und umgekehrt. Das hilft, Dich aus Deinen eingefahrenen Gleisen abzuholen. Du lernst neues Terrain zu erkunden, was dann auch wieder in alle anderen künstlerische Arbeiten einfließt. Hast Du noch nicht soviel Erfahrung, lernst Du eine Menge unterschiedliche Materialien und Techniken kennen. Vielleicht hast Du immer gedacht, Du wolltest malen und entdeckst das Arbeiten mit Ton oder das Zeichen. Du bist vorher einfach nicht auf die Idee gekommen, das das auch interessant und inspirierend sein könnte. Du bekommst einen Kick in diesem Urlaub, der Dir dann auch hilft zu Hause weiter zu arbeiten. Du hast aber auch die Möglichkeit, Dich in diesem Kurs wirklich zu entspannen und bei Dir anzukommen.

Wenn Du neugierig geworden bist, schau doch mal auf der Seite Kreativ Urlaub in Italien nach.

 

Entdecke Deine künstlerische Talente!

Hier kannst Du Dich in meinen Newsletter eintragen, wo Deine Künstlerseele regelmäßig Nahrung bekommt. Als erste Mail erhältst Du einen Leitfaden mit 5 Schritten, die Dir helfen mit Leichtigkeit und viel Spaß in Dein künstlerisches Tun zu kommen! Du kannst Dich natürlich jederzeit von dem Newsletter wieder abmelden. Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen

malen im Urlaub

Deine Kreativität freut sich auf Italien!

Hier kannst Du Dich für die Liste des kreativ Urlaubs in Italien eintragen. Du erhälst u.a.Einladungen zu den Webinaren, wo Du noch mehr Informationen bekommst und auch einen kleinen Einblick in meine Arbeit. Du kannst Dich natürlich jederzeit von dieser Liste wieder abmelden. Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen

malen im Urlaub

Your creativity is looking forward to this holiday

Here you can put your name and email address to become further information about the holidays in 2019. Of course, you can unsubscribe at any moment. Privacy Policy

You have put your dates successfully

Share This