Marina Buening,

Künstlerin und Kreativitätscoach

Ich liebe es Menschen in ihre Kreativität zu bringen und bin davon überzeugt, das jede und jeder eigentlich unglaublich kreativ ist und viele Möglichkeiten hat, sich künstlerisch auszudrücken. Du muß nicht mit einem Pinsel im Mund geboren sein, um zeichnen, malen, bildhauern oder ähnliches zu erlernen und den ureigenen Ausdruck zu finden. Ich bin ein gutes Beispiel dafür, denn ich habe erst mit Anfang 30 angefangen Kunst zu machen. Ich bin zwar mit Kunst aufgewachsen, aber ich habe immer gedacht, dass das nichts für mich ist und wollte eine normale Karriere machen, um insbesondere meinen Vater zu beeindrucken. Das ist aber gründlich fehlgeschlagen, eben mit 30 habe ich zeichnen, malen, bildhauern, Fotografieren und vieles mehr gelernt und bin eine „echte“ Künstlerin geworden. 

Und was ich kann, das kannst Du auch egal, wie alt Du bist.Du mußt ja nicht gleich alles aufgeben, aber um Deine Kreativität zu entdecken, gibt es keine Altersgrenzen. Falls Du die künstlerischen Grundtechniken schon kannst, umso besser dann können wir einfach gemmeinsam weiter gehen und neues Terain erkunden.

 

Ich begleite Dich als Coach und Künstlerin,

die selber durch viele Prozesse gegangen ist.

Online-Kurse

Online-Kurse, um künstlerische Projekte zu entwickeln und weiterzuverfolgen.

Einzelsession

via Skype.

Andere über mich

Die Challenge hat mir geholfen, meine Scheu zu überwinden meine kreativen Ergebnisse zu zeigen. Die Facebook-Gruppe war dafür eine gute Plattform, auf der ich mich mit den anderen Teilnehmern austauschen konnte. Die Aufgaben haben mich ins Tun gebracht, ohne dass der innere Kritiker lästig war. Auch für den Fall, dass er sich zwischendurch kurz meldete, hatte Marina einen guten Tipp, der sehr anschaulich und effektiv war. Ich getraue mich mehr als früher, einen Eindruck zeichnerisch frei umzusetzen. Mir ist der handlungsorientierte Aspekt der Kreativität in seiner Wichtigkeit bewusster geworden.

Andrea Bunge

Teilnehmer der Challenge

„Prof. Buening was brilliant and even when faced with non-artists helpful and engaging. There was a good level of freedom in the course that made the class enjoyable.“

„The location and studio were phenomenal.“

„Overall I love the teacher and the course!“

„Lovely place and location. The professor was exceptionally hospitable and pleasant.“

Studenten in meinen Bildhauerkursen in der Sabina

„Io creo – Io sono. Marina hatte eine wunderbare Art mich an das Thema Kreativität heranzuführen und auch in tiefe Schaffensprozesse zu begleiten. Ich habe mich jederzeit sehr aufgehoben und wohl gefühlt und konnte durch ihre angenehme Präsenz meiner inneren Künstlerin mit Sammelwerk, diversen Materialien und Farben vollen Raum geben. Die begleitenden Ausflüge in die wundervolle Landschaft Latium / Umbrien bringen einen ganz nahe an die Natur, die sehr viel zu geben hat. Die Vielfältigkeit der Ausflüge Wald, alte Ortschaft und Fluss inspirierte und berührte mich sehr. Die Gastfreundschaft war wunderbar, der Blick von der Terrasse einfach schön – den Koch hätte ich gerne auch zu Hause 😉“

Gabriele B.

Eine Teilnehmerin an meinen Retreats

Meine verschlungenen Pfade zur Künstlerin

Nach einem  Volkswirtschaftsstudium wäre ich  beinah Steuerberaterin geworden. Nachdem ich meine drei Pflichtjahre in einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unter großem Leidensdruck abgedient hatte, begab ich mich auf die Suche und fing an zu bildhauern und tanzen. Mir war ziemlich schnell klar, dass es das war, was ich wollte. Ich hatte zwar dann noch ein paar Halbtags Jobs z.b. in der Kulturbehörde Hamburg, aber ich hatte mich auf den Weg gemacht, meiner eigenen Stimme zu folgen, um Bildhauerin zu werden. Dank meiner Neugier probierte ich immer wieder neue Techniken aus und hatte sehr unterschiedliche Lehrer. Außerdem habe ich mich immer wieder für Meditation, sprirituelle Fragen und auch Psychologie interessiert und auch dort mich kontinuierlich weiter- und fortgebildet. In 1998 bin ich dann der Liebe wegen nach Italien gegangen und lebe seitdem in der Nähe von Rom in der Sabina.

 

Das war vielleicht mein radikalster Schritt und ich habe hier gelernt trotz wirklich schlechter Bedingungen im Außen meine Kunst weiterzuentwickeln. Auf dem Weg gab es mehrere künstlerische Krisen, aus denen ich mich aber erfolgreich herauskatapultiert habe. So ist auch der Wunsch entstanden, andere Menschen dabei zu unterstützen in ihre Kreativität zu kommen und dran zu bleiben.

Und wie lebe ich zur Zeit?

In meinem Haus und Studio auf dem Land widme ich mich meinen eigenen künstlerischen Projekten. Im Moment interessiere ich mich neben der Bildhauerei insbesondere für die Druckkunst in allen Variationen mit Schwerpunkt Radierung.

In Rom hingegen lehre ich seit vier Jahren an einer Amerikanischen Universität Zeichnen, Drucken und Bildhauerei.

Seit über 20 Jahren habe ich alle Altersgruppen an unterschiedlichsten Institutionen oder in Privatkursen, sowohl in Deutschland als auch in Italien unterrichtet mit dem Schwerpunkt Bildhauerei.  Bis vor einem Jahr war ich in Rom noch an einer Amerikanischen Highschool  mit dem Fach Fotografie tätig und außerdem führte ich die Klassen zum Abitur im Fach Kunst (IB Kunst).

 

Natürlich habe ich mich immer wieder an diversen Ausstellungen beteiligt oder auch Einzelaustellung gehabt, um meine Kunst einem größerem Publikum zu zeigen.

 

 

 

 

 

Unterschiedliche Möglichkeiten mich kennenzulernen!

Ich begleite Dich gern individuel auf deinem Weg in die Kreativität. Das kann in kleinen Gruppen passieren, aber auch  im persönlichen Gespräch. Um mich besser kennen zu lernen, empfehle ich Dir ein Kennlerngespräch via Skype. Mache gleich einen Termin ab:

Kennlerngespräch

 

oder trage Dich in meinen Newsletter ein. Dort lernst Du Deine innere Künstlerin in Dir zu wecken und zu nähren.

 

 

Mehr erfahren?

Newsletter abonnieren um die neuesten Nachrichten und Updates von uns zu erhalten.

Vielen Dank für Ihre Registrierung!

Share This
X