Nie war ich perfekt!

Ich habe lange Zeit das Gefühl gehabt, die Vertreterin des Imperfekten zu sein und habe ziemlich darunter gelitten. Insbesondere in meinen Zeiten in der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, saß ich manchmal morgens in der S-Bahn in Hamburg und habe mich gefragt, wie manche meiner Mitreisenden am Morgen um 8 Uhr es hinbekommen haben, den Lippenstift passend zu den Socken zu haben. Ich war froh, wenn ich zwei gleiche Socken an hatte und oder eine Strumpfhose gefunden hatte die halbwegs passte und keine Laufmasche hatte. (Deswegen trage ich so gern Hosen und Stiefeletten). Geschweige denn am Abend um 18 Uhr sahen sie wieder aus wie frisch gebügelt, während ich völlig k.o. und kurz vorm Heulen nach Hause fuhr, weil ich wieder in einer Umgebung gearbeitet hatte, die mir so gar nicht entsprach. Denn natürlich musste man perfekt sein und durfte keine Fehler machen, das war so viel wichtiger als kreativ zu sein.

Die Fahnen hoch für alle Imperfekten!

Zum Glück ist das alles ziemlich lange her und mittlerweile kann ich meine Kreativität  und meinen Imperfektionismus leben oder besser gesagt, ich bin eine Streiterin für denselben geworden. Ich finde, dass der Perfektionismus, Dich sehr heftig an Deinem künstlerische Tun hindern kann und auch darin in Deinen Ausdruck zu kommen. Ich kenne zwei Künstler aus meinem Bekanntenkreis, die so ein Ding mit ihrem Perfektionismus hatten, dass sie am Ende gar nichts mehr gemacht haben. Denk nur an all die wunderbaren Bilder, die nicht entstanden sind, weil sie einfach blockiert waren, und es sind beide ganz hochbegabte Künstler.

Ich habe ein Video gemacht, wo ich darüber spreche, wie wichtig es ist, den Perfektionismus hinter sich zu lassen, was am einfachsten ist, wenn Du wieder ins spielen kommst.

Dazu Friedrich Schiller

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

Wenn Du jetzt gleich anfangen willst, hol Dir den 5 Schritte Leitfaden, um in eine Kreativität zu kommen

Her mit dem Leitfaden!

 

 

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Anschauen des Videos und freue mich auch über Kommentare. Und denke daran

Nur wer den ersten Schritt tut, kommt ans Ziel!

 

Ein Abend nur zum Zeichnen

Verzeih bitte diesem kleinen fliegenden Teil, aber es hat eine wunderbare Info für Dich:

Am 5. April um 19.00 Uhr gibt es ein kostenloses Webinar, das ganz der Zeichnung gewidmet ist.  Ich gebe Dir verschiedene Übugen und Aufgaben und anschließend gibt es die Möglichkeit des Austausches.

Hier geht es zum Webinar https://www.edudip.com/w/288160

Share This
X