Das war einer der Leitsprüche meiner Mutter, mit denen ich aufgewachsen bin. Je älter ich werde, desto besser verstehe ich ihn. Für mich ist dieser Satz eine Aufforderung immer wieder umzudenken, sich nicht in Dinge zu verbeißen und wenn alles fest sitz, einen neuen Weg einzuschlagen. Manchmal sind radikale Brüche von Nöten, aber meistens passiert es in kleinen Schritten, vorausgesetzt wir sind wach, present und nehmen rechtzeitig wahr, wenn wir in eine Sackgasse geraten oder sonst irgendwie stecken bleiben. Dies gilt für alle Teile unseres Lebens: Beruf, Beziehung, Freizeitbeschäftigungen. Das ist keine Auffordung immer sofort alles abzubrechen und nicht auch in die Tiefe von den Dingen vorzudringen, ganz im Gegenteil, erst in der Tiefe finden wir oft den Kern der Wahrheit und die Schönheit. Aber auch der Ochse kann die Richtung ändern und ist sogar sehr wendig. Wenn wir Kunst machen, ist diese Eigenschaft unentbehrlich. Wie oft fängt man mit einer Arbeit an, hatte eine wunderbare Idee, alles läuft gut, Form, Farben , Material auch das Thema stimmt und plötzlich: nix geht mehr. Wir wissen nicht mehr weiter, es fließt nicht. In diesem Fall kann es gut sein einfach aufzuhören, was anderes zu machen, vielleicht eine neue Arbeit anzufangen und dann nach ein paar Tagen wieder zu schauen. Meistens versteht man dann, was passiert ist und kann eine Entscheidung treffen. Die kann radikal sein, man übermalt Teile des Bildes z.B. oder dreht das Bild auf den Kopf (Das hilft manchmal wirklich) oder fängt mit kleinen Änderungen an, die sich dann durch das ganze Bild ziehen und die Arbeit ins Fließen kommt. Wichtig ist auch hier, wie im wirklichen Leben, hinspüren wie weit geht die Änderung welche Schritte sind zu tuen, wie weit will ich gehen. In dem Sinne KONSEQUENZ IST NUR DER OCHS.

DSC_0011

Ein Abend nur zum Zeichnen

Verzeih bitte diesem kleinen fliegenden Teil, aber es hat eine wunderbare Info für Dich:

Am 5. April um 19.00 Uhr gibt es ein kostenloses Webinar, das ganz der Zeichnung gewidmet ist.  Ich gebe Dir verschiedene Übugen und Aufgaben und anschließend gibt es die Möglichkeit des Austausches.

Hier geht es zum Webinar https://www.edudip.com/w/288160

Share This
X